Rebecca, Consultant

Was haben Sie vor Ihrem Einstieg bei OC&C gemacht?

Ich bin nach meinem Abschluss in Wirtschaftswissenschaften an der Universität zu OC&C London gekommen. Zunächst war ich kurzzeitig im Bank- und Finanzwesen tätig, bevor ich erkannte, dass die Strategieberatung der richtige Weg für mich ist.

Was war Ihr schönstes Erlebnis bei OC&C?

In diesem Jahr hatte ich unglaubliches Glück, denn ich bekam die Möglichkeit, für OC&C in New York zu arbeiten und das Büro aufzubauen. Ich bin jetzt seit ein paar Monaten hier und liebe jede Minute. Es gibt viele neue und spannende Herausforderungen in Bezug auf Projekte und Industrie (drei Monate im ländlichen USA sind ganz anders als das Leben der Stadt!), aber ich konnte mich auch aktiv für den Aufbau des Büros hier einsetzen, u.a. durch Unterstützung bei der Personalbeschaffung, durch Förderung von Diversity sowie Integration und Aufbau unseren Sozialausschusses FDA.

Was machen Sie gerne in Ihrer Freizeit?

Normalerweise überfordere ich meine Freunde mit meinem übermäßigen Appetit auf organisierte, lustige Motto-Parties, Singen im Chor oder diversen Fitness-Aktivitäten. Neue geplante Sportarten für dieses Jahr ist die Akrobatik, u.a. am Trapez (drücken Sie mir die Daumen!).

Welchen Rat würden Sie jemandem geben, der sich bei OC&C bewirbt?

Die Bewerbung um einen Job kann ziemlich aufregend sein, aber Sie müssen sich nicht unbedingt darum Gedanken machen, wo Sie in 10-20 Jahren landen könnten. Wenn Sie sich für die Funktionsweise und Problemlösung interessieren, von der Datenanalyse bis hin zur Identifizierung besserer Handlungsalternativen, dann ist die Beratung bei OC&C ein ziemlich guter Ausgangspunkt

Wir verwenden Cookies, um Ihnen das bestmögliche Erlebnis auf unserer Website zu bieten. Mit dem weiteren Besuch dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies verwendet werden. Für weitere Informationen lesen Sie bitte unsere Cookie-Richtlinie