Stürmische zeiten für den Handel

Nutzung der Schlechtwetterfront zur Stärkung der Marktposition

Dienstag, 23. Juni 2009

Bericht

Die sinkende Konsumbereitschaft stellt den Handel derzeit auf eine harte Probe. Unsere aktuelle Analyse zeigt jedoch, die wirtschaftliche Krise birgt für viele Händler auch Chancen. Während einige Sektoren und bestimmte Unternehmensformen Gefahr laufen, den Boden unter den Füßen zu verlieren, können andere sogar gestärkt aus der Rezession hervorgehen.

In wirtschaftlich schwierigen Zeiten achten die Verbraucher mehr auf ihr Geld, konzentrieren sich auf Produkte des Grundbedarfs und kaufen clever“, kommentieren Kerstin Lehmann und Christian Ziegfeld, die für die Studie verantwortlichen Partner, die Ergebnisse. Zugleich warnen sie vor Preisaktionismus: "Unternehmen, die im Abschwung ausschließlich auf Tiefpreise setzen, gefährden ihre Positionierung im Markt. Ein nachhaltiges und verlässliches Leistungsversprechen ist gerade in schwierigen Zeiten oft die strategisch bessere Wahl.“

Publikation lesen

Wir verwenden Cookies, um Ihnen das bestmögliche Erlebnis auf unserer Website zu bieten. Mit dem weiteren Besuch dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies verwendet werden. Für weitere Informationen lesen Sie bitte unsere Cookie-Richtlinie